Die Welt

Sobotzik schlug in Chemnitz blanker Hass entgegen

Thomas Sobotzik hat nach monatelangen wüsten, rechtsradikalen und antisemitischen Beschimpfungen beim Chemnitzer FC aufgegeben. Nun wendet sich der Geschäftsführer an die Öffentlichkeit. Er zeichnet ein düsteres Bild.